Allgemein

heiliges Sandelholz – ein Salbungsöl

Im Diffuser ist Sandelholz sehr interessant.

Der Duft lässt sich schwer in Worte fassen. Ich versuche es mal.

Würzig schwer, aber auch leicht, etwas holzig, anregend, aber auch besänftigend. Steigt in den Kopf, gibt Klarheit aber auch Trost und erdet sehr stark.

Lieblich trotz der holzigen Note , sanft aphrodisierend.

Habe das Gefühl, das es ein zartes luftiges, aber sehr erdendes „Hab mich Selbst-Lieb-hab-Öl“ ist.

Es zieht mir in den Kopf, in die Hände, in die Beine, und in den Unterleib. Ganz leicht erreicht es das Herz … Und dort überall kribbelt es sehr zart.

Im Gegensatz dazu ist mein Liebling Ylang Ylang – das ja  auch DAS „Hab mich selbst lieb  Öl“ ist –  schwer, extrem sinnlich und auch etwas betörend.

Sandelholz ist ganz anders, obwohl es aphrodisierend und tröstend ist, gibt es Klarheit.

Alles andere solltet ihr selbst ausprobieren mit Sandelholz.

Lasst euch inspirieren und denkt dran wirklich nur 100 % reine Öle zu verwenden, die nicht mit synthetischen Stoffen gemischt sind oder auch nicht 100 % rein Bio sind. Das kann nämlich eurer Gesundheit schaden.

Bei Fragen steh ich gerne zur Verfügung.

Ich freue mich auf euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.